Reinigung von Rinne und Abfluss

Fotolia 68145241 SJeder Wasserablauf bedarf hin und wieder einer Reinigung. Dafür gibt es spezielle Firmen die das anbieten und auch ausführen.  Jedoch kann jeder diverse Leistungen auch selbst erbringen, um solche Spezialarbeiten hinaus zu zögern oder sogar zu vermeiden. Jede Wassersammelstelle hat einen Beginn. Ob das jetzt ein Gully, eine Rinne oder ein Rygol ist, spielt da keine Rolle. Jedes einzelne davon hat ein gröberes Gitter und darunter liegend eine feineres.

Um Verstopfungen zu vermeiden, sind diese Siebe regelmäßig zu säubern. Das Wasser wird danach wieder schneller und  ohne sich anzustauen, abfließen. Der Ablauf, den wir in den Innenraumen kennen, ist meistens mit Haaren, Rückständen von Seife und diversen Verschmutzungen verlegt. Wenn diese in die Leitungen gelangen, kann es schnell zu Problemen führen, die dann leider nur aufwendig entfernt werden können. Im Außenbereich ist es ähnlich, jedoch kommt da noch erschwerend hinzu, dass die Siebe viel gröber sind und dadurch auch größere Verschmutzungen wie z.B.  Laub, Äste und auch kleinere Steinchen durchrutschen können, wenn diese nicht regelmäßig gesäubert werden.  Bei Sonneneinstrahlung kommt es dann auch noch zur Oxidation von Laub und Holz. Diese chemische Reaktion führt dann zu unschönen Flecken, die sich nur schwierig entfernen lassen. Es empfiehlt sich auch nicht gut gemeinte Ratschläge von Leien, sogenannte „Tipps von Oma“ anzuwenden. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Erst vor einigen Wochen benötigte ich in meinem eigenen Betrieb einen Spezialisten, um die Verstopfung eines Abflussrohres zu beheben. Ich habe einmal gehört, dass es gut sei, den Kaffeesud in den Abfluss zu kippen. Das war leider eine ganz schlechte Idee wie sich herausstellte. Mit jeder Wiederholung wurde der Wasserrückstau ärger. Bis gar nichts mehr weg rann. Also schaut bitte darauf, dass keine gröberen Verschmutzungen in den Abfluss gelangen.

Mit handwerklichen Grüßen!
Franz Feldwebel – Fliesenlegermeister